03 Feb 2021
17:15

Location:
Online

Public event

CH-Skigebiete 2050: Öffentliche Diskussionsrunde

Die Alpine Forschungs- und Ausbildungsstation Furka möchte Sie auf Initiative des «Zürich - Basel Plant Science Center, PSC» zu diesem online Rundtisch einladen

Ohne strikte Emissionsmassnahmen ist in der Schweiz mit einer Temperaturzunahme von über 2 bis 3 °C bis ins Jahr 2050 zu rechnen. Veränderung der Niederschläge, abnehmende Schneesicherheit sowie der Rückzug der Gletscher werden das Landschaftsbild weiterhin verändern. Die steigende Schneefallgrenze führt dazu, dass vor allem kleine Skigebiete in tieferen Lagen kaum noch rentabel betrieben werden können. Betroffene Gebiete brauchen Anpas-sungsstrategien und -massnahmen, um auch zukünftig Einkünfte zu generieren.
Maria Vorkauf stellt in einem der Referate die Ergebnisse ihrer transdisziplinären Doktorarbeit an der Universität Basel (PSC Mercator Fellowship) vor. Bis 2020 untersuchte Maria Vorkauf die Auswirkung variabler Schneeschmelze in Kombination mit Sommertrockenheit auf die alpine Vegetation an der Alpinen Forschungs- und Ausbildungssta-tion ALPFOR. Zusätzlich schätzte Maria Vorkauf die Schneesicherheit des Skigebietes Andermatt + Sedrun + Disentis im 21 Jahrhundert ein. Dafür wurde das Modell SkiSim 2.0 von Bruno Abegg und Robert Steiger angewandt.

Referate
PhD Maria Vorkauf Universität Basel, ALPFOR, PSC-Mercator Fellowship
Prof. Bruno Abegg Universität St. Gallen / Universität Innsbruck
Thomas Egger Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für die Berggebiete SAB

Diskussionspanel
Prof. Dr. Boris Previšić Universität Luzern / Institut Kulturen der Alpen, Altdorf
Lois Hechenblaikner Fotograf Österreich
Marie-Claire Graf Swiss Youth for Climate

Moderation
Lena Wilczek Journalistin, Basel


Export event as iCal